Cannelloni: Für Sportler geeignet? +3 Rezept Varianten

By | 30. Juli 2014

Cannelloni RezeptBei Cannelloni handelt es sich um verhältnismäßig dicke und große Nudeln in Röhrenform. Wie die meisten Nudeln bestehen sie aus Hartweizen. Diese italienische Pastavariante wird traditionell mit Bolognesesoße serviert, wobei die Hackfleischsoße in und auf die Nudeln gegeben wird. Es gibt aber zahlreiche weitere Varianten, bei denen die Nudeln wahlweise mit Fleisch, Fisch oder auch mit rein vegetarischen Zutaten gefüllt werden.

Nudeln spenden wichtige Kohlenhydrate

Für Sportler eignen sich Nudeln besonders gut, da sie zu gut 70 % aus Kohlenhydraten bestehen. Diese gelten zurecht als „Brennstoff“ für den Körper, denn sie sorgen für eine hohe Leistungsfähigkeit und stellen dem Organismus die benötigte Energie besonders schnell zur Verfügung.

Kohlenhydrate werden in Form von Glykogen gespeichert. Dies lagert sich besonders in den Muskeln und auch in der Leber an. Wird die Energie benötigt, etwa durch gesteigerte Anforderungen im Training oder im Wettkampf, kann sie schnell wieder bereitgestellt werden. Dabei lässt sich die Energie aus Glykogen etwa vier Mal schneller abrufen als die Energie, die durch die Verbrennung von Fett zur Verfügung steht.

Sportler können ihre Kohlenhydratspeicher mithilfe von Nudeln erweitern. Auf diese Weise sind die Muskeln in der Lage, mehr Glykogen einzulagern – was bedeutet, dass im Gegenzug auch mehr Energie zur Verfügung steht.

Cannelloni: drei Rezepte für Sportler

Selbstverständlich sollten Sportler auch beim Verzehr von Nudeln darauf achten, dass die Rezepte für ihren Trainings- und Wettkampfplan geeignet sind. Schließlich dürfen die Ernährungsgewohnheiten den gewünschten Erfolgen nicht im Weg stehen. Diese drei Rezepte schmecken nicht nur gut, sondern sind auch gesund und eignen sich optimal nicht nur für Sportler.

Kürbis-Cannelloni

Für dieses leichte und gesunde Rezept benötigst Du für vier Personen 200 g Cannelloni, 1 Hokkaido-Kürbis, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 200 ml Milch (1,5 % Fett), 350 ml Gemüsebrühe, 2 Eier, 60 g geriebenen Parmesankäse sowie Salz, Pfeffer, Muskatnuss nach Bedarf und 1 EL Olivenöl.

Zunächst werden Zwiebeln und Knoblauch zusammen mit dem Kürbis in der Brühe erhitzt und für ca. 10 Minuten gekocht. Nach dem Abschmecken werden Kürbisgemüse und Flüssigkeit getrennt. Die aufgefangene Brühe vermischst Du mit Ei und Milch und schmeckst sie ebenfalls ab. Anschließend gibst Du das Kürbisgemüse mithilfe eines Spritzbeutels in die Cannelloni und legst diese in eine Auflaufform. Die Eier-Milch-Brühe wird über die Nudeln gegeben, und zum Abschluss bestreust Du alles mit dem Parmesan. Die Nudeln müssen bei 200 °C (Gas: Stufe 3) etwa 40 Minuten backen und sind dann servierfertig.

Kalbfleisch-Cannelloni

Für dieses fettarme und nährstoffreiche Gericht brauchst Du für sechs Personen neben 18 Cannelloni 300 g Kalbshack, 2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 50 g Magerquark, 750 ml Tomatensoße, 125 ml Mozzarella, 2 Eier, Semmelbrösel, 30 g geriebenen Parmesan, 1 EL Öl sowie Salz und Pfeffer zum Abschmecken.

Als ersten Schritt vermengst Du das Hackfleisch mit dem Quark, den Eiern, den Semmelbröseln, dem Parmesan sowie den Schalotten und dem Knoblauch. Mit einem Spritzbeutel kannst Du die dabei entstehende Masse in die in einer gefetteten Auflaufform liegenden Pasta geben. Die Nudeln werden mit Tomatensoße bedeckt und bei 180 °C (Gas: Stufe 2-3) 20 Minuten lang gebacken.

Nach 20 Minuten kannst Du den Mozzarella über die Cannelloni geben und anschließend alles noch einmal für 10-15 Minuten im Ofen fertigbacken.

Cannelloni mit Spinat und Ricotta

Für vier Personen brauchst Du bei diesem vegetarischen Gericht 10 Cannelloni (ungekocht), 400 g Spinat, 2 Scheiben Vollkorntoast, 150 g Ricotta, 500 ml Tomatensoße, 2 Eier, 40 g Parmesan sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

Als Erstes wird der Spinat blanchiert und klein geschnitten. Danach kannst Du ihn mit dem entrindeten Toast, dem Ricotta und den Eiern vermengen und abschmecken. Die Spinatmasse gibst Du dann mit einem Spritzbeutel in die Cannelloni und alles zusammen mit der Tomatensoße in eine Auflaufform. Zuletzt wird der Parmesan darüber gestreut. Die Nudeln müssen bei 180 °C (Gas: Stufe 2-3) ca. 35 Minuten backen.

Haben dir die Rezepte gefallen, oder hast du noch etwas dazu gelernt? Dann teile mit deinen Freunden damit auch Sie anfangen können in der Küche Muskeln zu formen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*