Muskelaufbau mit Kraftstation – Tipps und Tricks

By | 6. April 2015

kraftstationen tricksFür einen schnellen und effektiven Muskelaufbau sind zwei Faktoren unverzichtbar: die richtige Ernährung und natürlich das passende Training. Besonders bei Letzterem scheiden sich oftmals die Geister, denn die Art und die Intensität des Trainings werden sehr stark individuell beeinflusst. Wer besonders viele Muskelgruppen ansprechen und daher vielseitig trainieren möchte, kann sich eine eigene Kraftstation einrichten, wie sie sich auch in Fitnessstudios und Reha-Zentren findet. Bei der Anschaffung und beim Gebrauch der komplexen Trainingsgeräte gilt es allerdings, einige Punkte zu beachten, damit der Muskelaufbau auch wirklich gelingt.

Was ist eine Kraftstation, und welche Vorteile bietet sie?

Eine Kraftstation ist ein oft recht groß und umfangreich ausfallendes Fitnessgerät, an dem zahlreiche unterschiedliche Übungen durchgeführt und so verschiedene Muskelgruppen trainiert werden können. Sie ist entsprechend verhältnismäßig teuer in der Anschaffung und setzt auch ausreichend Platz voraus, damit sie sachgemäß aufgebaut und verwendet werden kann. Besonders für Einsteiger, die bereits über gewisse Ambitionen verfügen, eignet sich eine Kraftstation ideal, da sie ein vielseitiges Trainingsprogramm für den ganzen Körper ermöglicht, ohne dass jedes Mal zusätzliche Geräte angeschafft werden müssen. Außerdem sparst du dir den Besuch im Fitnessstudio, denn die wichtigsten Übungen für den Muskelaufbau kannst du direkt bei dir zuhause durchführen. Da die Kraftstation oftmals intuitiv bedient werden kann und die Bewegungen durch die einzelnen Geräteteile vorgegeben werden, ist das Risiko einer Fehlbedienung und dadurch entstehender Verletzungen geringer als beispielsweise bei einer Hantelbank.
Das folgende Video zeigt eine Kinetic F3 Station

Was sollte bei der Anschaffung und Nutzung einer Kraftstation beachtet werden?

Eine Kraftstation wird durch dein tägliches Training stark beansprucht. Bei der Anschaffung solltest du daher nicht sparen und dir lieber gleich ein qualitativ hochwertiges Gerät zulegen, das allen Belastungen standhält. Der Aufbau muss sachgemäß erfolgen, um eine sichere Benutzung zu gewährleisten. Traust du dir diesen nicht selbst zu, kannst du auch Fachleute damit beauftragen. Auch wenn dir die Benutzung der einzelnen Geräteteile der Kraftstation einfach erscheint, solltest du auf eine professionelle Einweisung nicht verzichten. Schließlich kann der Muskelaufbau nur dann wirklich effektiv funktionieren, wenn das Training korrekt durchgeführt wird. Du kannst dir die einzelnen Übungen zum Beispiel in einem Fitnessstudio von einem Trainer zeigen lassen und diese Kenntnisse dann an deiner eigenen Kraftstation anwenden. Natürlich gilt beim Einsatz der Kraftstation, was für alle Übungen und Trainingsmethoden gilt: Nur konsequentes Trainieren und Dranbleiben führt zum gewünschten Erfolg.

Kraftstation für zuhause: ja oder nein?

Diese Frage ist nicht pauschal zu beantworten. Grundsätzlich eignet sich eine Kraftstation für die eigenen vier Wände gut, um alle Muskelgruppen durch ein vielseitiges Training anzusprechen. Dies gilt besonders für Einsteiger, die aber bereits wissen, was sie wollen, und einen gewissen Ehrgeiz haben. Anfänger, die sich zum ersten Mal mit Krafttraining und Muskelaufbau versuchen, sollten vor der Anschaffung der teuren Kraftstation erst einmal ein Modell im Fitnessstudio ausprobieren oder alternativ zunächst zu einer Hantelbank greifen. Möchtest du gezielt bestimmte Muskelgruppen aufbauen, kann es unter Umständen nötig sein, dass du dir zusätzlich zur Kraftstation weitere Geräte anschaffen musst. Hier beim Fachhändler kannst du dich um zu wissen welche Station zu dir und deinen Zielen passen würde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*