Muskelkater Muskelaufbau –ein Problem, ein Erfolg oder beides?

By | 22. Januar 2014

Endlich hast du dir ein gutes Ziel gesetzt, du trainierst hart, gibst dein bestes und dann kommt das nächste Problem „Muskelkater Muskelaufbau“. Ist Muskelkater für effektiven Muskelaufbau notwendig? Ist es ein Vorteil wenn so sehr trainiert wird das es später Muskelkater gibt? Trainierst du trotzdem, auch wenn du Muskelkater hast? Trainierst du falsch wenn du Muskelkater bekommst? Dieses sind einige Fragen die sich viele Kraftsportler immer wieder stellen, aus dem Grund möchten wir uns heute mit diesem Thema auseinander setzen, ich hoffe du kannst etwas dabei lernen.

Muskelkater Muskelaufbau –Wie entsteht Muskelkater und was ist es eigentlich

Alte Theorien besagen das es vorwiegend die von Training erzeugte Milchsäure ist, die den Muskelkater erzeugt. Einen erhöhten Milchsäure Spiegel hast du dann, wenn du nach zahlreichen Wiederholungen nicht mehr weiter machen kannst, ja den Muskel fast nicht mehr bewegen kannst, da dir der Muskel zu sehr brennt. Wie gesagt sind diese alten Muskelkater Muskelaufbau Theorien heutzutage von neuen widersprochen worden. Sollte die alte Milchsäuren Theorie stimmen hätten wir nach einem langen Lauf (hohen Milchsäure Spiegel) stärkeren Muskelkater wie nach einem Training, was jedoch wie wir wissen nicht wahr ist. Also ist die Milchsäure nicht hauptsächlich für den „Muskelkater Muskelaufbau“ verantwortlich.
Heutige Studien zeigen das Muskelkater von kleinen Rissen im Muskel stammen, diese stammen meistens vom harten Training oder von einer anderen harten Belastung. Weiter wurde auch bewiesen das dieses mehr bei einem unsauberen Training der Fall ist, diesem zu folge solltest du nach einem sauberen Trainingstag weniger Muskelkater haben, wie nach einem schnellen Training in dem du nicht auf die richtige Ausführung geachtet hast.

Muskelkater Muskelaufbau –muss ich eines haben um das andere zu erreichen?

Sicherlich bist du schon mal an dem Punkt gewesen wo du effektiv Muskeln aufbauen wolltest, oder bist es jetzt sogar. Einige sagen Muskelkater schädigt das Muskelwachstum, andere sagen Muskelkater ist ein guter Beweis dafür dass du hart Training hast. Was von dem ist nun richtig? Muskelaufbau ohne Muskelkater möglich? Oder sollte man Muskelkater gar nicht beachten?
Hier eine ganz simple Antwort: Muskelkater sollte nicht als Messindiz genommen werden, ob nun effektiv Muskeln aufgebaut werden oder nicht. Du kannst bei Muskelkater Muskelaufbau haben, es braucht aber auch nicht so zu sein. Der Muskelkater wird überbewertet wenn es danach geht ob Muskeln aufgebaut werden oder nicht, denn Muskelkater bekommst du auch wenn du etwas länger Dehn Übungen machst.
Eines ist ganz klar, der Muskelkater Effekt ist bei jedem anders, bei jedem verschieden stark, wir sollten diesen nur nicht als Messstange nehmen ob wir Erfolg hatten oder nicht. Es kann gut sein das du beim Brusttraining z.B. immer Muskelkater bekommst, beim Beine Training jedoch nie, du merkst aber nach einiger Zeit das du sowohl deine Brust wo wie auch deine Beine aufgebaut hast. Hierzu gibt es noch keinen klaren Studien, jedoch geht man davon aus das es hier an den verschiedenen Fasern Typen der Muskeln liegt.

Muskelkater Muskelaufbau –was solltest du beachten?

Wichtig ist es Muskelkater nicht als Maßstab für effektiven Muskelaufbau zu haben sondern viel mehr als eine Signallampe die dir fragt, hast du das letzte Mal beim Training unsauber trainiert? Weiter solltest du die mit Muskelkater belastete Muskelgruppe mindestens 48 Stunden Regenerationszeit geben. Es geht nicht darum einen starken Muskelkater zu suchen, es geht vielmehr darum saubere Übungen durchzuführen, sicher…werden die Übungen neu überarbeitet gibt es nach 12-24 Stunden wieder einen leichten Muskelkater, dieses ist jedoch ein Unterschied zu einem Kater der dich für 3-4 Tage lahm legt.
Mein Fazit beim Muskelkater Muskelaufbau Thema ist es: provoziere ihn nicht unnötig, aber reg dich auch nicht auf wenn du ihn hast, genieße es lieber 😉

Viel Erfolg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*