Muskeln definieren -was wirklich zählt in 3 Minuten

By | 11. Februar 2014

Muskeln definieren mit anderen Wiederholungen? Muskeln definieren mit einem gezielten Training? Muskeln definieren mit einem entsprechenden Ernährungsplan? Was ist der Grundstein beim Muskeln definieren? Was können wir nach einem erfolgreichen Masseaufbau machen um unsere Muskeln zu definieren zu zeigen? Die Muskeln definieren Phase ist sicherlich etwas schwieriger wie der Masseaufbau, aus dem Grund möchte ich dir heute meine Erfahrungen mitgeben damit auch du in diesem Bereich Erfolg haben kannst, denn wir wissen doch alle das bei einem definierten Körper keiner vorbeischauen kann 😉

Muskeln definieren -Ernährung und Training

Sicherlich hat schon so manch einer versucht einfach weniger zu essen um das Fett in dem sich die Muskeln verstecken loszuwerden. Dieses funktioniert leider nicht wie man es sich wünscht, denn wenn unser Körper nicht genügend Eiweiß und Nährstoffe bekommt fängt dieser automatisch an Muskeln abzubauen (Scheiße…das wollten wir doch gerade nicht). Wie geht es also Muskeln definieren ohne Muskeln abzubauen? Wir wissen das der entscheidende Punkt hier das Fett ist das sich in der Masseaufbau Phase gebildet hat.

Erstens solltest du also mehr Kalorien verbrennen wie du zu dir nimmst, logisch oder!? Sicherlich ist dieser Schritt nach dem Masseaufbau nicht gerade leicht, doch….wie heißt es so schön: Wo ein Wille, da auch ein Weg! Wichtig ist dabei auf deine Proteinzufuhr zu achten, sonst nimmt der Körper das nötige Protein von deinen Muskeln. Am besten ist es diese mit Proteinreichen Lebensmitteln zu decken. Wie oben schon erwähnt solltest du deine Kohlenhydrate im Ernährungsplan reduzieren.

Wie sieht es mit dem Training aus? Ich habe die Erfahrung gemacht das Wiederholungen im Bereich von 8-15 am besten sind um Muskeln zu definieren. Hierzu eignen sich vor allem die bekannten Grundübungen wie z.B. Kreuzheben, Bankdrücken, Kniebeuge, Klimmzügen, Liegestütze, Military-Press etc. Bei diesen Übungen werden viele Bereiche des Körpers trainiert, dieses sorgt für eine hohe Hormonausschüttung welches die Fettverbrennung unterstütz. Ausdauertraining eignet sich auch besonders gut beim Muskeln definieren, vor allem weil dieses den Kalorienverbrauch extrem ankurbelt. Hier reicht ein 30 Minuten langes Joggen 4 mal pro Woche ganz aus.

Muskeln definieren besteht also darin unser Fett das in der Masseaufbau Phase aufgebaut wurde zu reduzieren und zusätzlich acht darauf zu geben kein schon aufgebautes Muskelgewebe wieder abzubauen.

VIel Erfolg!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*